Menü

Netzengelte 2019


Die Konzessionsabgaben

Gemäß § 20 Abs. 1 EnWG vom 07.07.2005, zuletzt geändert durch Art. 8 G vom 28.07.2011, sind Betreiber von Energieversorgungsnetzen verpflichtet, die in ihrem Netzgebiet erhobenen Konzessionsabgaben im Internet zu veröffentlichen.

Im Netzgebiet der Netzwerke Merzig GmbH kommen die zulässigen Höchstbeträge je Kilowattstunde gemäß § 2 Abs. 2 und 3 KAV vom 09.01.1992, zuletzt geändert durch Art. 3 Abs. 4 V vom 1.11.2006, zur Anwendung. 

Die zulässigen Höchstsätze betragen

  • bei der Belieferung von Tarifkunden: 

    Bei Strom, der im Rahmen eines Schwachlasttarifs nach § 9 der Bundestarifordnung Elektrizität oder der dem Schwachlasttarif entsprechenden Zone eines zeitvariablen Tarifs (Schwachlaststrom) geliefert wird:
    0,61 Cent/kWh

    Bei Strom, der nicht als Schwachlasttarif geliefert wird, in Gemeinden bis 100.000 Einwohnern:
    1,59 Cent/kWh
  • bei der Belieferung von Sondervertragskunden:
    0,11 Cent/kWh 

Weitere Infos

Schwachlast

Für das Netzgebiet der Netzwerke Merzig GmbH gilt folgende Schwachlastzeit: täglich von 22 Uhr bis 6 Uhr.

In der restlichen Zeit handelt es sich nach § 2 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1b KAV nicht um einen als Schwachlaststrom gelieferten Strom (HT-Zeit).  

Hochlastzeitfenster nach § 19 Abs. 2 Satz 1 StromNEV

Sie haben Fragen zu den Netzentgelten?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Melden Sie sich einfach bei uns!

Abteilung Netzmanagement

Tel Tel. 0 68 61/70 06-700

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen